Anzeigen

Widerstand

Der DAX erhöhte seine volatile Dynamik in dieser Woche erneut und stieg weit nach oben, um am Ende auch relativ weit nach unten zu fallen. Die Woche war geprägt zwischen dem Kampf Bulle gegen Bär, den schließlich die Bären für sich entscheiden konnten, da am Ende viel Anleger es vorzogen, Gewinne zu realisieren.

Chart-Besprechung

Der DAX erreichte diese Woche am Ende 6.692,96 Punkte was einem Wochenplus von guten 2 % entspricht und im laufenden Jahr wurden bereits +15,10% erreicht.

Diese Woche bewegte sich der DAX an seine oberer Begrenzung (neu eingezeichnet) des gestrichelten Trends, um von dort nach unten abgewiesen zu werden. Diese Bewegung war dem überkauften RSI geschuldet, der schon seit 2 Tagen einen Rücksetzer forderte. Nach unten sichert die untere Trendbegrenzung vorerst ab. Darunter käme dann die grüne Trendlinie des alten Trends, als Unterstützung und zusätzliche Sicherheit in´s Spiel.

DAX Chart 10.02.12

Wie letzte Woche an dieser Stelle berichtet, sehen sich immer mehr Fonds und institutionelle Anleger regelrecht gezwungen einzusteigen , um mithalten zu können. Da zwischendurch immer wieder Anleger ihre Gewinne mitnehmen, entstand diese Woche eine erhöhte Volatilität, die immer eine gewisse Unsicherheit der Marktteilnehmer widerspiegelt.

Die Indikatoren

Der RSI hat sich endlich auf  66,28 Punkten, aus dem überkauften Bereich zurückziehen können, was wiederum die Chance auf einen baldigen, erneuten Anstieg erhöht. Der MACD liegt mit 171,21/166,5 Punkten deutlich höher als in der letzten Woche hat den Abstand zur Signallinie stark verringert. Hier besteht ein baldiges Verkaufssignal, falls die Kurse weiter fallen würden.

Fazit und Ausblick

Endlich hat eine Erholung im DAX eingesetzt. Diese kann man als wichtig und „gesund“ bezeichnen, bringt sie doch den RSI auf ein normales Niveau zurück, während gleichzeitig der Trend in keinster Weise gefährdet scheint. Momentan ist noch einiges an Platz nach unten, so dass der RSI bei fallenden Kursen weiter in den neutralen Bereich gehen kann. Leider spielt der MACD nicht ganz mit und könnte möglicherweise ein Verkaufssignal anzeigen, aber nur , falls der Kurs deutlich fällt ohne am Folgetag wieder nach oben zu drehen. So gesehen dürfen wir trotz allem relativ entspannt bleiben.

In diesem Sinne eine gute Zeit  – Jo_Trader

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!

Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Zudem sind diese Berichte ausschließlich für das europäische Publikum und nicht für außer-europäische Leser z.B. aus den USA, bestimmt. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!

„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.“