Anzeigen

Die Basis muss stimmen. Wir zeigen Ihnen hier was Sie wissen müssen. Sie wissen was Hausse und Baisse ist? Sie wissen nicht was ein Hebelzertifikat oder Forex ist?

Gut, dass Sie hier sind, wir erklären Ihnen die einzelnen Begriffe und zeigen Ihnen, wo Fallen für Anleger lauern.

Aktienbörsen

Aktienbörsen sind im Grunde genommen Marktplätze, an denen mit Beteiligungen an Unternehmen gehandelt wird. Sie gelten als das Herzstück des internationalen Handels. Die Tendenzen des Handels an den internationalen Aktienbörsen entscheiden nicht selten über Wohl und Wehe von Millionen von Arbeitern, Angestellten und deren Familien aber auch von ganzen Staaten.

Bedingt durch die jüngste Finanzkrise sind die internationalen Aktienbörsen bei vielen Menschen in Verruf geraten: Inmitten des offenbar ausgeuferten Casino-Kapitalismus erscheinen sie als Zentrum dunkler Umtriebe weniger Eingeweihter, die skrupellos auf das Schicksal von Millionen Menschen wetten und die Verluste ihrer zweifelhaften Geschäfte den Gesellschaften rund um den Globus aufbürden, während die Gewinne, die zum Teil märchenhafte Dimensionen annehmen, in den Händen einiger Spieler verbleiben.

Die größte und bedeutendste Aktienbörse der Welt ist ohne Zweifel die Wall Street in New York. Sie beeinflusst den globalen Handel wie kein anderer Ort der Welt. Die beispiellose Finanz- und Weltwirtschaftskrise von 1929, die letztlich die Welt so sehr erschütterte, dass der Aufstieg der totalitären Reiche in Europa möglich wurde, nahm hier ebenso ihren Anfang wie die derzeitige Krise, deren Folgen hoffentlich weniger dramatisch sein werden, die indes aber bereits zu einer unvorstellbaren Schuldenlast von Staaten und Gesellschaften führt, deren Folgen in keiner Weise abzusehen sind.

Die Wall Street ist gleichermaßen der Taktgeber für die anderen großen Aktiengeber der Welt: Ein Börsentag wird nach der in New York geltenden Uhrzeit abgewickelt; die anderen großen Handelsplätze reagieren je nach Zeitzone versetzt auf die Vorgaben aus der größten Volkswirtschaft der Welt.

Der wichtigste Handelsplatz Europas ist die Börse in London. Großbritannien ist traditionell eng mit den Vereinigten Staaten verbunden und die großen Geldhäuser der Londoner Aktienbörse sind in der Regel Ableger noch größerer Häuser in den Staaten. Die größte Aktienbörse des kontinentalen Europa hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Gemeinsam mit der Börse in Tokio bildet sich auf diese Weise eine Achse des internationalen Handels, die von den USA über Europa bis nach Japan reicht und so die wichtigsten Industriestaaten aneinander bindet.

Das zunehmende Gewicht Chinas führt zu einer weiteren wichtigen Aktienbörse: Die Wichtigkeit des bevölkerungsreichsten Landes der Erde für die Weltwirtschaft äußert sich auch in der relativ jungen Börse von Shanghai, die zunehmend Einfluss auf die anderen großen Aktienbörsen gewinnt.

Der Effekt des regulierten Staatskapitalismus chinesischer Prägung auf das System der global operierenden Aktienbörsen bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *